• Seminarraum
  • Seminar Foyer im Hotel Retter in Pöllauberg
  • Pausenzone mit Buffet im Seminar Hotel Retter in Pöllau
  • Retter Quell vorm Fenster im Seminar Hotel Retter in Pöllauberg
  • Pause auf Weitblickterrasse im Seminar Hotel Retter
  • Quitten Herbst
  • Herbst im Retter Seminar Hotel Bio Restaurant
  • Seminargäste beim Retter auf Weitblickterrasse
  • Wiege der Hirschbirn im Seminar Hotel Retter im Pöllauer Tal
  • Seminargäste beim Retter genießen die Sonne am Pöllauberg
  • Alter Weinkeller im Seminar Hotel Restaurant Retter in Pöllauberg
  • Seminarraum Wallner mit Ausblick im Seminar Hotel Retter in Pöllauberg
  • Wellnessreich bei Nacht im Seminar Hotel Retter in Pöllauberg
  • Herbststimmung über das Pöllauer Tal vom Hotel Retter
  • Gartenbankerl im Herbst beim Retter

Storytelling

„Merk-würdige Geschichten dienen als Spiegel der Erkenntnis, verrücken Standpunkte, erschließen neue Sichtweisen und bewirken nachhaltige Veränderungen.“

Monika Herbstrith-Lappe


Seminar - StorytellingRückrufAnfrage

Storytelling

Als 22-jährige Frau habe ich nach Abschluss meines Doppelstudiums Mathematik und Physik in der Ingenieursausbildung zu unterrichten begonnen. Über 30 gestandene Männer, nur 2 waren jünger als ich. Als ich in meinem jugendlichen Leichtsinn zu streng gewesen bin, ist einer sogar aufgestanden und hat mich empört gerügt: „Wenn man bedenkt, dass Sie meine Tochter sein könnten …!“

Wie konnte ich meine Schüler gewinnen, neben ihrer allabendlichen berufsbegleitenden Ausbildung zusätzlich jeden Samstag einen freiwilligen Unterricht in Statistischen Methoden der Qualitätssicherung zu absolvieren?

Damals 1983 habe ich intuitiv begonnen hofnärrische Weisheit zu kultivieren:

  • Die gar nicht so trockene Materie in Geschichten verpacken.
  • In pfiffiger Weise sperrige Sachverhalte versinnlichen und damit begreifbar machen.
  • Die durchaus komplexen Zusammenhänge durch griffige Eselsbrücken nachhaltig-einprägsam vermitteln.
  • Die Spannungs- und damit Aufmerksamkeitskurve mittels Emotionen & Humor hoch halten.


Dadurch ist es mir bei meinen Zuhörern gelungen:

  • Sie munter & bei Laune zu halten
  • Neugierde & Interesse zu wecken
  • Die Lernfreude & damit Leistungsfähigkeit zu steigern
  • Erfolgserlebnisse als anspornende Kraftquelle zu nutzen
  • Durch Perspektivenwechsel neue Sichtweisen zu erschließen


Und ich selbst habe auch gewonnen:

  • Vertrauen, Akzeptanz & Sympathie 
  • Standfestigkeit & Durchsetzungskraft
  • Erfolg durch Erreichen meiner/unserer Ziele
  • Beruflichen Spaß & Lebensfreude

    Themenschwerpunkte

    • Warum & wofür Geschichten?

      Das Urbedürfnis der Menschen nach Geschichten
      Archetypen und Grundmuster der Menschheitsgeschichte
      Die erlernbare Kunst des Geschichten Erzählens
      Das narrative Gedächtnis: neurobiologische Grundlagen zur Wirksamkeit von Geschichten
      Wann & wie funktionieren Geschichten?
      Welche Geschichten wofür?
    • Präsentieren mit nachhaltig-freudigem Eindruck

      Warum sind Geschichten für eine gute Präsentation essenziell?
      Die Macht des Auftritts & des Einstiegs
      Mit einem dramaturgischen Bogen Spannung erzeugen
      Präsent sein & Präsenz erzeugen
      Themen versinnlichen & g‘schmackig aufbereiten
      Menschen berühren & bewegenKnackig auf den Punkt bringenMit einem krönenden Abschluss nachhaltig in Erinnerung bleiben
    • Mit Geschichten geistreich-witzig argumentieren & überzeugen

      Warum sind Geschichten & Metaphern so überzeugend?
      Storytelling als humorvoll verpackte Reflexionsmöglichkeit
      Mit Geschichten Bewegung in Dialoge bringen
      Humor nimmt Rat-Schlägen die emotionale Ohrfeige
      Veranschaulichung & Versinnlichung in der Wissensvermittlung
      Herzhafte Freude & freudvolles Interesse als idealer Lernzustand
      Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte
      Kopfkino zu erzeugen, bewirkt noch viel mehr
      Merk-würdiges ist würdig, das wir es uns merken!



      Anmeldung

      Bitte bis 12.11.2018 schriftlich unter wirkung (at) impuls. at

      Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass bei Absage weniger als 4 Wochen vor dem Trainingstermin eine Stornogebühr von 50 % und bei Absage nach dem Anmeldeschluss eine Stornogebühr von 80 % anfällt.

      Wir behalten uns vor, dieses Training bei zu geringer TeilnehmerInnenzahl bis 12.11.2018 abzusagen.


        Termine und Kosten

        Beginn am 23.11.2018 um 15.00 Uhr
        Ende am 24.11.2018 um 17.00 Uhr

        Seminarkosten:
        € 480,-  pro TeilnehmerIn
        € 430,-  pro TeilnehmerIn wenn Sie sich als Paar oder Gruppe anmelden

        Firmenzahler exkl. MWSt. , Privatzahler inkl. MWSt.
        inkl. Skripten und Ergebnisprotokollierung jedoch exkl. Hotelkosten

        Folder zum Downloaden ...

        Übernachtung

        Mag.a Monika Herbstrith-Lappe

        Mag.a Monika Herbstrith-Lappe, Autorin der beiden Bücher „leistungsstark & lebensfroh“ sowie „Tauchen im Ozean des Lebens“.
        Geschäftsführerin Impuls & Wirkung - Herbstrith Management Consulting GmbH, High Performance Coach, Keynote Speaker, Top-Trainerin, Management Consultant. Seit ihrem Mathematik- und Physikstudium hat sie sich auf die Verbindungsstelle zwischen der „objektiven“ Welt der Zahlen und der „subjektiven“ Sicht der Menschen spezialisiert.

        Ihr Methodenrepertoire stützt sich auf fundierte Ausbildungen – von der mathematisch-statistischen Zahlenwelt über Managementwissen, Coaching und Mentaltraining des Leistungssports bis zur Herzensbildung. So erschließt sie neue Perspektiven und erweitert den Handlungshorizont. Als Gründungs-Vorständin des Club Max Reinhardt Seminars nutzt Sie Methoden der Theater-Regie- und -Ensemble-Arbeit für High Performance-TEAMs im Business.
        Sie unterstützt Menschen heiter-souveräne Gelassenheit für nachhaltig-gesunde Leistungsstärke zu entwickeln.

        Als Mutter von 2  Kindern gehört es zu ihren methodischen Prinzipien, die Synergien zwischen den Erfahrungen des privaten Lebensmanagements und dem Meistern beruflichen Herausforderungen bewusst zu nutzen.

        „Merk-würdige Geschichten dienen als Spiegel der Erkenntnis, verrücken Standpunkte, erschließen neue Sichtweisen und bewirken nachhaltige Veränderungen.“
        Monika Herbstrith-Lappe