• Fruehlingsfrische am Poellauberg
  • steirisch aufRETTERn am Poellauberg
  • Fruehlingsstimmung am Pöllauberg
  • RETTER Seminar Hotel Bio Restaurant
  • Fruehling am Pöllauberg
  • Die Blueten beginnen zu sprießen
  • Wellnessreich Retter Seminar Hotel Bio Restaurant
  • In den Haengematten entspannen im Retter Seminar Hotel Bio Restaurant
  • Gartensuiten mit Gartenausgang im Hotel Retter
  • Poellauberger Wallfahrtskirche im Fruehling
  • Fruehling am Pöllauberg
  • Fruehlingsstimmung auf der Weitblickterrasse genießen!
  • Natur genießen am Pöllauberg
  • Hotelansicht mit Sonnenaufgang über dem Wellnessreich mit Kirschbaum vom Seminarhotel Retter am Pöllauberg
  • Saunareich im Hotel Retter
  • Retters Garten
  • Pärchen auf Kuschelliege im Ruheraum des Wellness Hotel Retter in Pöllauberg
  • Ansicht mit Garten vom Wellness Hotel Retter
  • Blick auf den Aussenpool vom Wellness Hotel Retter
  • Aussenpool mit Liegen im Wellness Hotel Retter in Pöllauberg
  • Blick in die Natur am Pöllauberg im Herbst
  • Balkonaussicht vom Weitblickzimmer im Wellness Hotel Retter
  • Entspannte Tage am Pöllauberg verbringen
  • Weitblickterrasse im Wellness Hotel Retter im Naturpark Pöllauer Tal
  • Weitblickzimmer mit Balkon im Wellness Hotel Retter in Pöllauberg
  • Rundes Sofa im Saunareich des Wellness Hotel Retter in Pöllauberg
  • Biofrühstück im Seminar Hotel Retter im Naturpark Pöllauer Tal
  • Whirlpool im Wellnessreich des Naturpark Hotel Retter im Pöllauer Tal
  • Wellnessreich im Sommer im Naturpark Hotel Retter in Pöllauberg
  • Tischdekoration Lavendel im Seminar Hotel Restaurant Retter
  • Wiege der Hirschbirne im Wellness Hotel Retter in Pöllauberg
  • Die Knospen beginnen sich zu öffnen

Hirschbirn - Finnische Sauna

Lebenswelt: Streuobst

Hirschbirnbaum im Naturpark Pöllauer Tal beim Wellnesshotel Retter

Der Name Hirschbirne leitet sich von „Hiascht“ (Mundart für Herbst) ab. Der Herbst ist die Zeit der Ernte. Zahlreiche Sonnenstunden haben das Obst reifen lassen. Nun gilt es täglich die Hirschbirnen einzusammeln und einzumaischen. Die „Kunst des Schnapsbrennens“ erfordert viel Erfahrung und Geduld. Gepresst ergeben die Hirschbirnen einen wohlschmeckenden Saft. Traditionell werden die Hirschbirnen auch in Dörröfen zu Kletzen getrocknet. Hirschbirnbäume mit ihren hohen Kronen und dicken Stämmen sind für die Region des Pöllauer Tales typisch. Ihr Verschwinden soll durch die Nutzung und Vermarktung der Produkte verhindert werden.

X