Rezept-Tipp: Risotto mit Radieschen

Zutaten für 2 Personen

  • 200 g Radieschen in Spalten geschnitten
  • 20 g Radieschenblätter in feine Streifen geschnitten
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 / 2 TL Kurkuma
  • 60 ml Basenfond
  • 1 TL Ume Su
  • 1 EL Oliven-Zitronen-Öl
  • 1 TL Schnittlauch
  • 400 g Risotto nach Grundrezept

Zubereitung

Risotto – das Grundrezept

  • 50 g Zwiebel
  • 2 EL Olivenöl
  • 200 g Risottoreis
  • 50 ml Weisswein
  • 800 ml Basenfond (Gemüsefond)

Zubereitung:

Die Zwiebel fein schneiden und in heissem Olivenöl farblos anschwitzen. Reis beigeben, kurz mitschmoren, mit Wein ablöschen, einreduzieren. Unter ständigem Rühren nach und nach den warmen Basenfond zugießen. Risotto cirka 20 Minuten bissfest garen.

Radieschen in heissem Olivenöl farblos anschwitzen, mit Kurkuma bestreuen, mit Basenfond ablöschen und 5 Minuten bei kleiner Hitze weich schmoren, die Radieschenblätter unterrühren. Vom Herd nehmen, mit “Ume Su” (Würzsauce) beträufeln und 5 Minuten marinieren. Das Oliven-Zitronen-Öl mit dem Schnittlauch dazugeben. Das fertig gekochte Risotto in tiefe Teller anrichten, die „saftigen“ Radieschen darübergeben.

Tipp von Gabi und Johann Ebner, Biochi
Das Risotto lässt sich auch wunderbar auf Vorrat zubereiten. Reis mit 2/3 der Flüssigkeit ca. 15 Minuten kernig kochen und dann auf ein geöltes Backblech verteilen. Damit es rasch abkühlt. In „Streifen teilen“ und kalt stellen. Zum gewünschten Zeitpunkt mit der restlichen Flüssigkeit cirka 5 Minuten weiter kochen lassen.

Für die Gesundheit
Radieschenblätter enthalten wertvolle Pflanzenstoffe, die den Cholesterinspiegel senken, entwässernd wirken und bei Erkältungskrankheiten helfen. Man kann die Blätter von den Radieschen auch zum Salat geben oder eine gute Cremesuppe daraus zubereiten.

Leider haben wir im Moment geschlossen...

Wir freuen uns darauf, Sie bald wieder persönlich bei uns begrüßen zu dürfen!
In der Zwischenzeit können Sie sich oder Ihren Lieben mit einem Gutschein
von uns eine kleine Freude bereiten!

Gutschein Schenken